Info für Ärzte

qzs

Nach den neuen Erkenntnissen zu Diagnostik und Therapie – besonders der frühen Erkennung und Behandlung eines stotternden Kindes – kommt der ausführlichen Information und Beratung der Eltern ein besonders hoher Stellenwert zu.

Die Erfahrungen und Evaluationen der bisher durchgeführten neun Hamburger Workshops für Eltern stotternder Kinder (HAWESK) haben gezeigt, dass sich die Einstellung der Eltern zum Stottern ihrer Kinder positiv verändert hat.

Aufgrund der erfreulichen Resonanz und dem weiterhin bestehenden Interesse seitens der Eltern und LogopädInnen möchten wir weitere Workshops anbieten.


Über „das Stottern“ gibt es in der Gesellschaft viele Fehlinformationen und Vorurteile. In unserer Tätigkeit begegnen uns gerade hier seitens vieler Eltern Unsicherheit und der Wunsch nach Information und Austausch untereinander. Leider gibt es keine zentrale Stelle in Hamburg, an die sich betroffene Eltern wenden können. Die Enttabuisierung des Themas „Stottern“, die Aufklärung der Eltern und eine grundlegende Einstellungsänderung zum Stottern des Kindes bewirkt eine optimale Unterstützung der Familie. Häufig kann die Therapie dadurch verkürzt werden.

Für unseren Elternworkshop kommen generell Eltern in Frage, die sich einerseits Informationen hinsichtlich des Stotterns, aber auch einen Austausch mit anderen betroffenen Eltern wünschen.

Wenn Sie in Ihrer Praxis Eltern stotternder Kinder betreuen, möchten wir Sie bitten, auf unser Angebot des Elternworkshops aufmerksam zu machen.


Der HAWESK wird vom Förderverein des Werner Otto Institutes unterstützt - bei einer Eigenbeteiligung der Eltern von € 40,- pro Familie.


Wir hoffen, dass unser Angebot auf Ihr Interesse stößt und stehen für Fragen selbstverständlich gerne zur Verfügung unter:

Tel.: 5077-3156 Dorothee von Maydell, WOI und
Tel.: 5077-3163 Corinna Lutz, Berufsfachschule für Logopädie, WOI

© QZ Stottern  Hamburg  2013 - 2017